Misch dich ein für Menschenrechte – Teil II

Morgen früh beginnt die Bundestagswahl – und wir haben noch einmal Positionen für euch aufbereitet. Diesmal von Görkay Akbulut (Die Linke) und Stefan Rebmann (SPD). Am Ende könnt ihr die kompletten Emails noch einmal lesen.

In diesem Sinne wünschen wir eine erfolgreiche Wahl und hoffen darauf, dass die nächste Bundesregierung etwas dieser Pläne umsetzen wird. Denn sofern nicht am Ende eine Union-AfD Koalition steht (was unwahrscheinlich sein dürfte), haben die Parteien doch konkrete Versprechungen zum Thema Menschenrechte, die sie uns mitgeteilt haben.

Stefan Rebmann, SPD

  •  Kein Platz für Rassismus
  • umfassende Strategie gegen Rechts aus besserer Erfassung rechtsextremer Straftaten, konsequenter Strafverfolgung und Prävention

Privatsphäre achten

  • Recht auf Privatsphäre gewährleisten und gleichzeitig wirtschaftliches Potenzial von Daten nutzen
  • Ziel: Digitale Grundrechte etablieren

Ja zum Flüchtlingsschutz

  • Recht auf Asyl muss unangetastet bleiben / für eine „humane Flüchtlingspolitik“

Rüstungsexporte besser Kontrollieren

  • „grundsätzliches Verbot des Kleinwaffenexportes in Drittstaaten außerhalb von EU, Nato und vergleichbaren Ländern“
  • „restriktivere Rüstungsexportpolitik in Europa“

Menschenrechte ins Kabinett

  • mehr finanzielle und personelle Ressourcen für bestehende Stellen

Menschenrechtsverteidiger_innen schützen

  • Stärkung der Zivilgesellschaft im Rahmen der EU, Gewährung von Schutz wenn notwendig

Gökay Akbulut, Die Linke

Kein Platz für Rassismus

  • unabhängige_r Polizeibeauftragte_r, um intern im Fall von institutionellem Rassismus aktiv zu werden und Reformen vorzuschlagen
  • Racial Profiling aktiv bekämpfen durch Beschneidung der Rechte der Polizei

Privatsphäre achten

  • Recht auf informationelle Selbstbestimmung durch Recht auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in persönlicher Kommunikation

Ja zum Flüchtlingsschutz

  • „Grundrecht auf Asyl“ wiederherstellen
  • keine „sicheren Herkunftsländer / Drittstaaten“
  • Seenotrettung statt Frontex
  • Keine Abschiebungen in Krisengebiete / existenzielle Notlagen

Rüstungsexporte besser Kontrollieren

  • will Rüstungsexporte verbieten, „am dringlichsten den Export in Krisen- und Kriegsgebiete und den Export von Kleinwaffen.“

Menschenrechte ins Kabinett

  • Aufnahme sozialer Menschenrechte in das Grundgesetz
  • vor allem das Deutsche Institut für Menschenrechte finanziell stärken

Menschenrechtsverteidiger_innen schützen

  • Stärkung der Zivilgesellschaft im Rahmen der EU
  • mehr Geld zur Förderung von Menschenrechtsverteidiger_innen
  • Abgeordnete setzen sich persönlich für zu unrecht Inhaftierte ein

 

Von den weiteren großen Parteien (CDU und AfD) haben wir leider keine Antworten erhalten.

Bundestagswahl_volltext_170923

Wir nehmen Rassismus persönlich!

… deshalb organisierten wir am 9.3. eine Fotoaktion, dessen Resultate wir nicht für uns behalten wollen. Der Hintergrund war es, Rassismus ein Gesicht zu verleihen. Durch den Aufmarsch diverser Gruppierungen, wie beispielsweise der AfD, werden rassistische Aussagen zunehmend akzeptiert. Sie nehmen Platz ein in Politik und Gesellschaft. Dem wollen wir entgegentreten. Oft erkennt man den Rassismus nicht, wenn man selbst nicht betroffen ist, doch diese Thematik betrifft jeden von uns.
Rassismus ist nicht nur ein persönlicher Angriff, sondern betrifft auch unsere Rechte. Laut Artikel 2 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, darf niemand rassistisch diskriminiert werden.

Umso mehr freut uns die rege Beteiligung an unserer Aktion.

DSC_2157.NEF

DSC_2162.NEF

DSC_2171.NEF

DSC_2176.NEF

DSC_2183.NEF

DSC_2191.NEF

DSC_2202.NEF

DSC_2224.NEF

DSC_2254.NEF

DSC_2258.NEF

DSC_2261.NEF

DSC_2278.NEF

Semesterbericht HWS 2016

Es war erstaunlich still auf unserer Webseite, das ganze Jahr über. Aber wer gelegentlich auf unserer Facebookseite vorbeigeschaut hat, hat wahrscheinlich schon gesehen: So wirklich untätig waren nicht! Und deswegen gibt es hier jetzt einmal einen ausführlichen Bericht über das, was eine Amnesty Hochschulgruppe ein Semester über so macht – oder zumindest Teile davon. Weiterlesen

Wartungsarbeiten

Der ein oder andere wusste schon davon: Wir basteln an der Seite.

Die Neue ist quasi fertig, die Alte existiert in Kürze auch wieder und bis heute Abend kann es passieren, dass man mal an der einen, mal an der anderen Ecke landet… Wartungsarbeiten eben. Aber morgen sollte entweder alles funktionieren – oder es ist komplett schief gegangen und ihr seht die alte Seite wieder…

Update: Es sollte jetzt alles funktionieren, viel Spaß auf der neuen Webseite!